Applaudierendes Publikum bei den Gollinger Festspielen

PROGRAMM 2019

"Schöne Zeiten"

  • Dienstag, 16. Juli 2019 – 19.30 Uhr

ERÖFFNUNG:
Alexandra Reinprecht & Horst Hubmann

"S'Wonderful"

Alexandra Reinprecht und ihr Mann Horst Hubmann entführen uns an diesem Abend an den Broadway.

  • Donnerstag, 18. Juli 2019 – 20.30 Uhr

MAX SIMONISCHEK

"Der Bau"

„Der Bau“ ist eine Parabel über die Gesellschaft, die permanent Risiken schafft, indem sie diese zu verhindern sucht.

  • Dienstag, 23. Juli 2019 – 20.00 Uhr

BELA & FRIENDS

„Marmor, Stein und Eisen“

Bela Koreny und seine durchwegs jugendlichen Freundinnen und Freunde erinnern sich an die stets goldenen Jahre des Schlagers. 

  • Donnerstag, 25. Juli 2019 – 20.00 Uhr

Heinz Marecek

„Das ist ein Theater“

Ein Abend rund um das Theater. Geschichten und Anekdoten von Schauspielern, Regisseuren, Direktoren, Autoren und Bühnenbildnern.

  • Sonntag, 28. Juli 2019 – 20.00 Uhr

Classic Italian Swing Quartet

„La dolce vita“

Das Classic Italian Swing Quartet entführt uns auf eine Reise durch die Epochen und Stile und präsentiert einen Crossover-Abend.

  • Dienstag, 30. Juli 2019 – 20.00 Uhr

Christoph Wagner-Trenkwitz & Freunde

„... Oh, donna Clara!“

Schwung- und liebevoll präsentieren uns Cornelia Horak, Boris Eder, Christoph Wagner-Trenkwitz und Alexander Kuchinka einen Fritz-Löhner-Beda-Abend.

  • Donnerstag, 1. August 2019 – 20.00 Uhr

Nicole Beutler

„#Chanson“

Eine Liebeserklärung an das französische und deutsche Chanson, musikalisch neu interpretiert, in französischer und deutscher Sprache.

  • Sonntag, 4. August 2019 – 19.00 Uhr

Ensemble Salzburg-Wien

„Zwanzig werden mit Mozart“

Das Ensemble Salzburg-Wien begleitet den Jubiläumsabend mit Quartettkompositionen des heranwachsenden Wolfgang Amadeus Mozart.

  • Dienstag, 6. August 2019 – 20.00 Uhr

Otto Schenk

„Und wieder Sachen zum Lachen“

Otto Schenk präsentiert sein Repertoire an humorvollen Stücken, mit dem er sein Publikum zu begeisterten Lachstürmen hinreißt.

  • Donnerstag, 8. August 2019 – 20.00 Uhr

Wiener Klangkommune

„Trio zu viert“

Ein unvergleichliches Beispiel für Kammermusik, in dem ein Blasinstrument die Melodiestimme übernimmt.

  • Sonntag, 11. August 2019 – 11.00 Uhr, Matinée

Wiener Philharmonia Schrammeln

„Posthorn-Matinée“

Stefan Haimel, Erster Trompeter der Wiener Philharmoniker, begleitet typisch wienerische Schrammelmusik auf seinem Posthorn.

  • Sonntag, 18. August 2019 – 11.00 Uhr, Matinée

Robert Reinagl

„Jössas Na“

Burgtheater-Schauspieler Robert Reinagl und die Musiker Roland Sulzer und Peter Havlicek teilen mit uns ihre Liebe zum Wienerlied.

  • Dienstag, 20. August 2019 – 20.00 Uhr

Jetlag Allstars

„Jetlag Allstars go east“

Drei Musiker arrangieren und improvisieren überraschend, egal ob es um klassische Literatur, Volksweisen, Filmmusik oder Jazzsongs geht. Born to fly!

  • Donnerstag, 22. August 2019 – 20.00 Uhr

Karl Markovics

„Der verlogene Heurige und andere Kalamitäten“

Wie uns das Leben den Garaus machen kann, noch bevor es eigentlich zu Ende ist, davon handeln die Geschichten dieses Abends.

  • Sonntag, 25. August 2019 – 20.00 Uhr

Varietas-Ensemble

„Die Zauberflöte“

Das Varietas-Ensemble hat sich mit der „Zauberflöte“ jene Oper Mozarts ausgesucht, die mit ihrer Musik Klein und Groß gleichermaßen begeistert.

  • Dienstag, 27. August 2019 – 20.00 Uhr

Angelika Kirchschlager

„Es muss ein Wunderbares sein“

Angelika Kirchschlager singt Werke von Schumann, Schubert, Liszt, Strauss, Mahler, Brahms und weiteren.

  • Donnerstag, 29. August 2019 – 19.30 Uhr

Alois & Friends

„Somewhere over the rainbow“

Alois Mühlbacher erregte als „Wunderknabe“ schon früh Aufsehen. Er begeistert mit seiner unverwechselbaren geschmeidigen Stimme.