Eingang zur Burg
Festspiele Burg Golling

Programm 2020

Nach unserem 20-Jahre-Jubiläum im Vorjahr wollen wir mit Fokus auf die drei wesentlichen Themen der Festspiele Golling "Wort . Ton . Vielfalt" in das dritte Jahrzehnt ihres Bestehens gehen.

zum Programm

KUNST & KULINARIK
FESTSPIELE BURG GOLLING

"Wort . Ton . Vielfalt"

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Anfang war bei uns nicht nur das Wort, sondern auch der Ton – oder noch besser: beide in perfekter Kombination miteinander. So soll es zukünftig auch weitergehen und das am besten so vielfältig wie möglich. Im Festspielsommer 2020 erwarten Sie deshalb wieder spannende Darbietungen und Konzerte der verschiedensten Musikrichtungen. Sie werden von beliebten Stars der Schauspielszene mit teils heiteren, teils ernsten Lesungen unterhalten und bekannte Sänger sorgen mit Lied und Gesang für kurzweilige Abende. Was in diesem Jahr wieder auf keinen Fall fehlen darf, ist die Kammermusik, die von Beginn an den programmatischen Kern der Festspiele auf Burg Golling bildete.

Und genauso wie viele verschiedene Musiknoten eine wunderschöne Melodie hervorbringen und ein Schmaus für die Ohren sein können, bringen unterschiedliche Geschmacksnoten den Gaumen zum Klingen. Darum werden die Veranstaltungen wie immer von köstlichen kulinarischen Höhenflügen begleitet – und wir sind uns sicher, dass diese bei Ihnen ebenso für so manches Wort oder Ton der Begeisterung sorgen werden!

Ihr Hermann Döllerer
im Namen des Vorstands

Zum Programm 2020

 


WICHTIGE ZUSATZINFORMATIONEN
CORONA BEDINGTE ÄNDERUNGEN IM ABLAUF DER VERANSTALTUNGEN:

Die Auflagen zur beschränkten Platzanzahl verlangen, dass einige Veranstaltungen zweimal hintereinander aufgeführt werden müssen.
Je nach Künstler und Wetterlage werden die Darbietungen daher in folgenden Variationen stattfinden:

1. Vorstellungen, die bei jeder Witterung (Burghof/Saal) nur einmal aufgeführt werden:
Peter Weck – Otto Schenk – Rafael Fingerlos – Asmik Grigorian – Glacis Ensemble
Soirèe-Beginn um 20 Uhr

2. Vorstellungen, die bei jeder Witterung (Burghof/Saal) zweimal aufgeführt werden:
Erwin Steinhauer – Italian Swing Quartet – Fritz Karl
Soirèe-Beginn um 17.30 Uhr und 20 Uhr

3. Alle anderen Veranstaltungen sind grundsätzlich mit einer Vorstellung im Burghof geplant:
Matinèe: um 10.30 Uhr   |   Soirèe: um 20 Uhr   –   Dies gilt jedoch nur bei Schönwetter!  

Sollte rechtzeitig feststehen, dass aufgrund der Wetterlage eine Durchführung im Burghof nicht möglich sein wird, werden zwei Spieltermine im Burgsaal angehalten.
Matinèe: um 10.30 Uhr und 13 Uhr   |   Soirèe: um 17.30 Uhr und 20 Uhr

Alle Besucher werden bei Matinèen am Vorabend bis 18 Uhr und bei Soirèen am selben Tag bis 12 Uhr mittags per E-Mail über derartige Änderungen im Spielplan informiert.
Unvorhergesehene Wetterumschwünge während der Veranstaltung wie kurze Regengüsse werden mit dem Regenponcho überstanden und bei starkem Gewitter wird die Veranstaltung nur unterbrochen und danach weiter fortgesetzt.